Notbremsassistenz-Roadshow

Hintergründe zu Unfällen

  • Wussten Sie, dass 22 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden in Deutschland Auffahrunfälle sind?
  • Oder, dass innerhalb von Ortschaften bis zu einem Geschwindigkeitsbereich von 30 km/h sich drei Viertel aller registrierten Unfälle ereignen? In 50% der Fälle hatten die Autofahrer gar nicht gebremst, sondern waren abgelenkt.

 

Hintergründe zur Road Show

Wir, das Institut für Automobil Forschung und der ADAC, haben deshalb die Road Show „City Brake“ ins Leben gerufen, um die Verbreitung der Notbremsassistenzsysteme zu fördern. Diese können insbesondere im Stadtverkehr effektiv Auffahrunfälle und so potenzielle Personen- und Sachschäden verhindern. Die Road Show möchte die Autofahrer auf das Thema Assistenzsysteme aufmerksam machen und den Käufern von Neufahrzeugen zeigen, dass sich das Bestellen eines solchen Assistenzsystems lohnt. Daher wird das komplette Projekt in Kooperation mit dem ADAC durchgeführt und unterstützt, der hier Informationen zu Assistenzsystemen anbietet.

Die Herangehensweise ist dabei so simpel wie effektiv: Die Interessenten erfahren die Sicherheit aktiv. Sie bekommen die Möglichkeit, den Notbremsassistenten höchstpersönlich zu testen. Dies geschieht bei Ihrem Autohändler oder auf verfügbaren Freiflächen. Wir sind sicher, dass Sie überzeugt sein werden. Für den Test fahren sie nicht auf ein echtes Fahrzeug, sondern auf ein eigens zu Testzwecken entwickeltes Ballonauto (Target).

Lizensierter Autohändler aber auch Institutionen und (Verbraucherschutz-)Organisationen haben die Möglichkeit, die Road Show direkt zu buchen. Das IAF stellt dazu sowohl das Target, eine computergestützte Teilnehmerbefragung und Auswertung sowie eine persönliche Betreuung vor Ort.

Den Film zum Test von Notbremsassistenten finden Sie direkt unter: http://www.youtube.com/watch?v=-dExVPW9FX8

Wie die Road Show im Detail auch bei Ihnen ausschauen würde, können Sie unter folgendem Video erfahren: http://www.youtube.com/watch?v=kJSv7IEtsko&feature=youtu.be

Wenn Sie jetzt auch das City Brake Experience Team zum Zwecke einer Road Show zu sich einladen möchten, oder einfach nur weitere Informationen erhalten möchten, dann wenden Sie sich bitte an: N.Biethahn@automobil-forschung.org

 

Prof. Dr. Niels Biethahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.